· 

Frühstückskerzen

Am Morgen perfekt, aber auch mal für zwischendurch geeignet


Favorit für kurze Brennzeiten

Das wichtigste vorab: eine kleine Frühstückskerze aus unserem Haus brennt ungefähr 20 Stunden. Wenn Sie sie nicht überlaufen lassen sogar länger. Und da ist schon das Problem, das eigentlich dieLösung ist. 

Frühstückskerzen sind ideal für kürzere Brennzeiten. In der Regel mögen Frühstückskerzen nicht länger als 1,5 bis 2 Stunden am Stück brennen. Sie bekommen am Ende dieses Zeitraums oft schmale Ränder und gehören dann gelöscht. Lassen Sie die Kerze dann weiter ohne Pause brennen, wird sie in der Regel anfangen zu tropfen. Lassen Sie die Kerze jedoch zwischendurch ein bisschen abkühlen und trocknen, wird wie für weitere Stunden wunderbar leuchten. 

Nun habe ich Ihnen den Einsatz beschrieben den Kerzenliebhaber häufig mit unserem beliebten Frühstückskerzen erleben. Und doch ist es das meist verkaufte Produkt unseres Sortiments und sehr beliebt, grade bei Menschen die häufig unsere Kerzen benutzen.  
Warum ist das so, wenn die Kerzen doch so arg Tropfen? 

Die Besonderheit dieser Kerze liegt in ihrer Anwendung für KURZE Brennzeiten. 
Wenn Sie nach der Arbeit oder am Abend nicht viel Zeit haben ihre Kerze anzuzünden, findet die Frühstückskerze auf dem Couchtisch einen ebensoguten Standort, wie am Frühstückstisch oder zu anderen Mahlzeiten. 
Sie leuchtet intensiv und hell und bildet keine hohen Ränder, auch wenn sie regelmäßig nur für eine halbe Stunde brennen darf. 
Im abendlichen Einsatz können höhere Wachsränder schnell weggeschmolzen werden und so eine optisch ansprechende Kerze auch während jener Zeiten zur Verfügung steht, in denen die Kerze nicht brennt.